Deine DIY-Webseite mit page4 erstellt!

Jetzt kostenlos deine DIY-Homepage erstellen

Gib deinen Ideen den perfekten Rahmen

Ein neuer Trend ist unübersehbar: Es gibt immer mehr Webseiten, die das Thema „Do It Yourself“ behandeln. Dank immer besserer Homepage-Baukästen, den sogenannten Website Creators, ist es spielend leicht, Millionen Menschen zu erreichen. Wenn DIY deine Leidenschaft ist und du begeistert bastelst, dekorierst, kochst, nähst, schreinerst, baust oder andere kreative Hobbys ausübst, dann präsentiere deine Werke mit einer page4 Webseite der ganzen Welt.

Mach deine Homepage zu deinem Online-Atelier

Wie heißt es so treffend in einer Fernsehwerbung? „Dein Essen mit der ganzen Welt teilen - ganz normal“. Mit einer eigenen Homepage geht das ganz leicht. Bei page4 hast du den dazu nötigen kreativen Freiraum und kannst deine Werke gekonnt in Szene setzen. Und zwar so, wie du es möchtest. In den Farben, dem Rahmen und mit genau den Texten und Bildern, die dir am Herzen liegen. Mit page4 ist das einfach und macht richtig Spaß. Vor allem, weil du keine Beschränkungen hast. Ob du nun 5 Seiten brauchst, um dort deine Projekte zu präsentieren oder 500 Seiten, weil du eine riesige Sammlung an Werken besitzt, die du gerne geordnet vorstellen willst. Alles ist möglich.

Nutze unser Blog-Modul für den direkten Draht zu deinen Besuchern

Stelle regelmäßig deine kreativen Arbeiten vor. Das ist so simpel wie das Schreiben eines Worddokumentes.
Für einen Artikel, auch Blog-Post genannt, brauchst du nur
•eine Überschrift, die Interesse weckt
•einen kurzen, knackigen Text
•ein Bild von deinem neuesten Kunstwerk
Falls das vorgestellte Werk nur Teil einer Sammlung ist, verlinkst du von der Abbildung gleich zu der Seite, wo die anderen, dazugehörigen Bilder sich befinden. Dann musst du nur noch drei oder vier Tags (Schlagwörter) festlegen. Achte darauf, dass du in deinem gesamten Blog, also bei allen Artikeln, die du schreiben wirst, max. 10 bis 20 kurze knackige Schlagwörter vergibst und diese dann ständig benutzt, jeweils passend zum Text. Dann bildet sich im Laufe der Zeit eine sogenannte Tag-Cloud, also eine Wolke von Schlagwörtern. Dort werden jene Begriffe, die du oft benutzt, größer dargestellt und Besucher können mit einem Klick auf so ein Schlagwort alle Artikel finden, die zu dem Thema passen. Zum Schluss legst du fest, wann der Artikel erscheinen soll. Fertig. Aktiviere die Kommentarfunktion und das Sharing. Dann können Besucher ihre Meinung hinterlassen und deine Artikel im Netz teilen.

Fazit und ein kleiner Hinweis

Wenn du dich an die hier genannten Punkte hältst, dann wirst du mit page4 einen erfolgreichen Internetauftritt starten und Fans gewinnen. Übrigens: Wir sind dabei in diesem Jahr, also in 2017, einen Shop zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, der genauso leicht zu bedienen ist wie page4 und der ebenso wie page4 auf die Wünsche unserer Kunden hin optimiert wird. Möchtest du zu den ersten gehören, die diesen Shop testen und möchtest du deine Wünsche mitteilen können, dann melde dich bei uns als Shop-Tester (formlose Email an mfs@page4.com). Das kostet nichts und als Dankeschön wirst du den Shop kostenlos nutzen können, wenn er einsatzbereit ist. Da wir nur max. 50 Tester einladen, solltest du dich kurzfristig melden. Dann kannst du in einigen Monaten vielleicht schon deine ersten Produkte mit page4 online verkaufen.

Setze diese Tipps jetzt um

In wenigen Sekunden kannst du bereits mit der kostenlosen Version starten und die ersten Schritten gehen. Völlig kostenlos, ohne Risiko und so lange du möchtest. Bist du mit deiner Seite fertig, dann kannst du jederzeit auf eine Kaufversion upgraden und alle Inhalte mitnehmen. Unser Support steht dir natürlich auch bei der kostenlosen Version zur Verfügung. Schnell und kompetent. Versprochen.

Jetzt die eigene DIY-Homepage erstellen ...